Gaffney zurück?

Eines vorneweg: dieser Eintrag kann leider mit keinerlei neuen Fakten im Fall Gaffney aufwarten. Was er allerdings kann, ist eine kleine Auflistung der pro- und contra-Argumente einer Verpflichtung des langen Publikumslieblings zu liefern. Bezeichnend dabei ist, dass die contra-Liste eher kurz geraten ist.

Deshalb fangen wir auch gleich mit der Frage an: Was spricht eigentlich gegen eine Verpflichtung von Tony Gaffney durch die Telekom Baskets? Die Antwort ist einfach: nicht viel. Es mag sein, dass sein Wurf von jenseits der Dreierlinie nicht extrem stabil ist. Sollte Coach Fischer einen 4/5er haben wollen, der regelmäßig von weit draußen trifft, müsste er bei Gaffney wohl einige Sondereinheiten einlegen. Andererseits ist der aus der Distanz auch nicht so schwach, dass er völlig durch das Raster fallen würde.

Weitere contra-Punkte? Gaffney ist vielleicht etwas zu schmal, um gegen die Brecher der Marke John Bryant oder Kenny Frease im Infight zu bestehen. Aber müsste er das? Mit seinen langen Armen und seinem unermüdlichen Einsatz, sowohl vorne, als auch in der Defense, macht er das ein oder andere Kilo wett. Und damit sind die echten Kritikpunkte, meiner Meinung nach, auch schon abgearbeitet. Dass kein professioneller Basketballer nur für eine Tüte Süßwaren eines Bonner Herstellers spielt. sollte wohl dennoch klar sein.

Was also spricht für eine Rückkehr des Amerikaners nach Bonn? Nun, zum einen wissen sowohl Verein, als auch Spieler, was sie erwartet. Gaffney hat ein Jahr in Bonn verbracht, das ihm nach eigenen Angaben immer im Herzen bleiben wird. Unterstrichen wird das durch zahlreiche Fotos oder Einträge in verschiedenen sozialen Netzwerken, die ihn zum Teil im Trikot der Baskets vor dem Fernseher zeigten, ein Spiel der Bonner auf dem Schirm. Seine Freundschaft zu Pointguard Jared Jordan, der ihn zahlreiche mal genial zum Alley-Oop anspielte, sollte auch kein Grund sein, Bonn zu meiden.

Dazu kommt die Erfahrung aus dem vergangenen Jahr, als Gaffney in Spanien eine starke Saison spielte, dann aber seinen Vertrag auflöste, weil die Zahlungen seines Vereins angeblich nur noch unregelmäßig bis hin zu gar nicht mehr kamen. So etwas würde ihn in Bonn wohl nicht erwarten. Ein Punkt, der ihn vermutlich auch auf sieben Euro achtzig verzichten lassen würde. Sicheres Geld ist gutes Geld.

Tony Gaffney würde ins Team der Baskets passen, in die Stadt sowieso. Zudem ist es von seiner Seite aus extrem ruhig, was seine Zukunft angeht. Anfang der Woche verkündete er via facebook, dass eine Entscheidung über seine Zukunft in Kürze fallen müsse. Bisher war dies die letzte Meldung zum Thema.

Coach Fischer wartet ab. Auf seiner Liste stehen neben Gaffney angeblich noch zahlreiche andere Spieler. Und all diese werden mit jedem Tag preiswerter. Das wird Gaffney allerdings auch. Die Frage ist: wann schlägt wer zu? Sowohl für Gaffney als auch für die Baskets wäre eine Verpflichtung ein Schritt, den sie nicht bereuen müssten. Die Baskets bekämen einen Spieler, der unermüdlich kämpft, der die Stadt und den Verein kennt, der, und das ist vielleicht noch wichtiger, seinen neuen/alten Pointguard kennt. Und Gaffney wüsste genau, in welches Umfeld er sich begibt. Zwar war seinerzeit Mike Koch sein Trainer, viele der anderen Kollegen wären allerdings noch die gleichen.

Mit Kyle Weems hat sich ein „Konkurrent“ auf Gaffneys Position wohl aus dem Rennen verabschiedet. Der Topscorer der vergangenen Saison twitterte heute sinngemäß, dass eine Entscheidung um seine Zukunft gefallen sei oder unmittelbar bevor stehe. Dass ihn diese wieder nach Bonn führen wird, scheint eher unwahrscheinlich, betonte Weems doch kurz nach Ende der vergangenen Saison, bessere Angebote zu haben.

Es bleibt also weiterhin einzig die Möglichkeit auf eine Entscheidung zu warten. Die Zeichen verdichten sich, dass diese nicht mehr ewig auf sich warten lassen wird. Ob es am Ende Gaffney wird? Unmöglich ist es nicht.

 

Update 19.8.2013:

Kyle Weems hat sich entschieden: es wird nicht Bonn. Der junge Amerikaner hat einen Vertrag in Bayreuth unterschrieben und wird dort den verletzten Zach Morley ersetzen. Der Vertrag gilt für die kommende Spielzeit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s