Das Ende der Serie

Es war klar, dass es irgendwann dazu kommen würde. Dass es dann gegen den Serienmeister aus Bamberg soweit war, ist zwar ärgerlich, aber wirklich wundern kann es niemanden. Irgendwann mussten die Telekom Baskets wieder ein Spiel verlieren. Vielleicht war genau jetzt der richtige Zeitpunkt dafür. Auch wenn es weder Spieler noch Fans gerne hören mögen, so kann eine Niederlage auch wieder erden, meint auch Baskets-Coach Mathias Fischer: „Die Niederlage kommt zum jetzigen Zeitpunkt genau rechtzeitig – ich spiele lieber früh in der Saison gegen starke Mannschaften wie Bamberg, die uns genau aufzeigen, woran wir noch arbeiten müssen. So haben wir die Möglichkeit, in der Spielanalyse ganz genau zu sehen, wo wir unsere Defizite haben.“

Nach sieben – zum Teil überragenden – Ligasiegen in Folge, gab es für Bonn gegen die Brose Baskets überhaupt nichts zu holen. Bis zur Halbzeit konnten die Hausherren noch mithalten, im dritten Viertel legten die Gäste aber noch einen Gang zu und ein paar Kohlen mehr auf und zogen auf und davon. Sie hatten die Baskets im Griff und nahmen ihnen ihre Waffen: Jared Jordan verteilte zwar acht Assists, konnte das Spiel dennoch, vor allem wegen früher hoher Foulbelastung, nicht wie gewohnt lenken, Jamel McLean wurde zu selten in Szene gesetzt, schaffte es auch selbst nicht und blieb bei acht Punkten und auch Ryan Brooks hatte Probleme gegen die harte Defense der Gäste.

Für die Bonner kann es eine lehrreiche Niederlage sein. Der Höhenflug ist gestoppt, jede Siegesserie ist endlich. Die Videosession am Montag wird unangenehm und lang, kündigte Coach Fischer an. Einmal mehr mussten sich die Baskets bei den Rebounds geschlagen geben und boten Bamberg damit zahlreiche zweite Chancen. Das muss besser werden, sonst ist am kommenden Mittwoch im Eurocup bei ALBA Berlin auch nichts zu holen. Die Zeit zur Vorbereitung ist knapp. Aber damit bleibt auch nicht viel Zeit, sich nach der Niederlage das Hirn zu zermartern. Am Mittwoch gibt es die Chance, gegen ein erneut starkes Team einiges besser zu machen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s