Am Ende haben immer die anderen den Ball

Müsste man als Fan einer Sportmannschaft eine denkbar beschissene Sportwoche beschreiben, kämen darin sicher die ein oder andere (knappe) Niederlage vor, zudem vielleicht noch eine Verletzung von Schlüsselspielern und das Ausscheiden aus einem Pokalwettbewerb. Betrachtet man es so, ist die Woche für die Telekom Baskets noch recht gut verlaufen. Die Verletzungen von Kurt Looby und Steve Wachalski stellten sich als nicht so gravierend heraus, beide konnten beim Pokalspiel in Berlin auflaufen – auch wenn Geburtstagskind Wachalski nur rund zwei Minuten geschenkt bekam.

Bittere Nackenschläge waren aber die beiden denkbar knappen Niederlagen. Zwei Punkte fehlten am Ende gegen Ulm zur erneuten Verlängerung. Gegen Berlin hätten zwei Punkte mehr sogar zum Sieg – und damit zum Weiterkommen im Pokal – gereicht. Aber wie auch schon am Wochenende fehlte am Ende ein Rebound, eine Schwäche, die die Baskets schon die komplette Spielzeit „auszeichnet“. Umso ärgerlicher, dass trotz aller Bekundungen, man wolle das abstellen, am Ende immer die anderen den Ball bekommen. Und damit auch den Sieg.

Lichtblicke gab es in Berlin aber dennoch. Zum Beispiel Tony Gaffney. Der Amerikaner lieferte sein bestes Spiel seit seiner Rückkehr nach Bonn ab. 28 Punkte markierte er. Auch Ryan Brooks war stark. Und Jared Jordan hatte mit elf Assists und acht Punkten die Zügel in der Hand. Gereicht hat es am Ende knapp nicht.

Jetzt kommt das, was immer kommt: zum Glück bleibt nicht viel Zeit, sich über das Ergebnis zu ärgern und darüber nachzudenken. Schon am Sonntag geht es in der Liga weiter. Auf die können und müssen sich die Baskets jetzt konzentrieren. Gegen Ludwigsburg muss wieder ein Sieg her, um die hervorragende Ausgangsposition der Bonner nach der Hinrunde nicht vollends zu verspielen. Go for it.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s