Was macht eigentlich…?

 

© Sebastian Derix

David McCray war der erste Spieler, bei dem fest stand, dass er die Telekom Baskets verlassen wird. Der ehemalige Bonner Guard gab seinen Wechsel ins Artland bekannt. Dabei wollten in die Bonner gerne halten. Das Angebot für einen längerfristigen Vertrag lag vor, McCray entschied sich aber für einen Wechsel. Er wolle künftig unter seinem ehemaligen Mentor Tyron McCoy spielen, hieß es. Die finanziellen Möglichkeiten der Enten dürften ein Übriges getan haben.

Dass Jamel McLean nicht mehr zum neuen Team der Baskets gehören würde, konnte man sich schon beim Saisonabschluss denken. Zu sehr druckste der Amerikaner herum – er sei gerne in Bonn gewesen, ob man sich wieder einigen könnte, werde man sehen, die Euroleague sei sein Traum etc.. Ein Angebot der Baskets gab es dann auch nicht wirklich. Konkurrenz aus Italien o.ä.sei nicht zu überbieten, sagte Sportmanager Michael Wichterich während der Offseason. McLean landete dann in Berlin. Das liegt nicht in Italien, spielt aber in der Euroleague und finanziell in einer anderen Liga als die Baskets.

Spätestens mit der Verpflichtung von Angelo Caloiaro war klar, dass die Zeit von Tony Gaffney in Bonn fürs Erste abgelaufen ist. Schon zuvor hatten die Bonner Verantwortlichen immer betont, dass der Publikumsliebling noch kein neues Angebot bekommen habe. Beide Seiten ließen sich mit Verhandlungen noch Zeit, hieß es. Anfang der Woche verkündete Gaffney dann seine neue Station: Er unterschrieb einen Vertrag für die kommenden beiden Spielzeiten in Israel bei Hapoel Jerusalem. Er spielt damit in der kommenden Saison im Eurocup und könnte, unter diversen Umständen, irgendwann auf die Baskets treffen. In Jerusalem spielt Gaffney mit Bar Timor (Ex-ALBA Berlin) und Yotam Halperin (Ex-Bayern München) zusammen. Auch der ehemalige Baskets-Spieler Ronald Dupree stand zuletzt in Jerusalem unter Vertrag.

Einzig Kurt Looby ist derzeit noch ohne neues Arbeitspapier. Der Center bekam von den Baskets ebenfalls kein neues Vertragsangebot. Wohin sein Weg führen wird, ist noch unklar. Dass er erst spät in der Offseason einen neuen Vertrag unterschreibt, ist nichts neues für den frisch verheirateten Big Man. Bei den Baskets unterschrieb er im vergangenen Jahr erst Ende September. Auch bei seinen vorherigen Stationen waren die Vertragsangelegenheiten lange nicht wirklich geklärt.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s