Klatschnass, aber glücklich

© Sebastian Derix

„Es war so etwas wie von einem Extrem ins andere“, meinte Sportmanager Michael Wichterich nach dem Sieg der Telekom Baskets gegen die Artland Dragons. Der Pudel sah seinen Kern selten besser getroffen. Der Faust aufs Auge, könnte man sagen. Hatten sich die Baskets noch am vergangenen Wochenende in Frankfurt bemüht zu zeigen, wie ein Basketballspiel nicht funktioniert, so geriet das Heimspiel gegen Quakenbrück zur Demonstration des Gegenteils. Was die Mannschaft von Mathias Fischer ab den letzten Minuten des zweiten Viertels zeigte, war Team-Basketball allererster Güte. Von Minute zu Minute kam das Team besser in Tritt. Die Dragons stolperten dagegen nur noch über das Parkett.

Folgerichtig wollte der Coach am Ende auch keinen seiner Spieler herausheben. Könnte man aber dennoch: Das Spiel schien vor allem für Angelo Caloiaro ein Befreiungsschlag nach dem anderen zu werden. 22 Punkte hatte der Neuzugang am Ende auf seinem Konto. Dazu fünf Assists und zwei Rebounds. Es war das beste Spiel der bisherigen Saison für den ehemals effektivsten Spieler der Liga.

Insgesamt aber war es tatsächlich ein Sieg der Ausgeglichenheit. Sechs Spieler punkteten bei den Baskets zweistellig. Lässt man die Youngster Thomas Michel (2 Punkte) und Robin Lodders (erste BBL-Minuten) mal außen vor, bewegte sich die Spielzeit der Baskets im Bereich zwischen 13:21 und 30:20 Minuten. Dementsprechend glücklich waren alle im Team nach der Partie. Auch Coach Fischer merkte man an, dass ihm der halbe Himalaya vom Herzen gefallen war.  „Klatschnass“ war er nach dem Spiel – aber glücklich.

Viel Zeit für große Feiern gibt es nicht. Schon am Mittwoch müssen die Baskets in Bamberg europäisch spielen. „Wir müssen gut vorbereitet sein und dort guten Basketball spielen“, weiß der Coach. Dass es auch dann kein Spaziergang wird, dürfte allen klar sein. Aber, und das zeigte auch schon das Spiel unter der Woche gegen Strasbourg, es scheint für die Spieler einfacher zu sein, sich gegen starke Teams zu motivieren. Dann sollte es am Mittwoch an Motivation nicht fehlen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s