Das bessere Ende bleibt in Ulm

© Sebastian Derix

Fazit des Auswärtsspiels in Ulm: Unschlagbar sind die Telekom Baskets trotz sechs Siegen in Serie noch nicht. Zwar lagen sie gegen die direkten Playoff-Konkurrenten lange vorne und auch kurz vor Ende noch gut im Rennen, am Ende jubelte dieses mal aber die Mannschaft von Coach Leibenath. Das Wurfglück aus der Distanz war in der Halbzeitpause in der Kabine geblieben. Bis zum Spielende konnte es nicht mehr zur Rückkehr aufs Parkett bewegt werden.

Dabei hatten die Bonner gut ins Spiel gefunden. Anders als in vielen Spielen zuletzt, verpennten sie den Start in Ulm nicht, sondern machten sofort Druck. Zur Halbzeit hatten sie sich sogar eine zweistellige Führung erarbeitet. Mit dem Wurfglück schienen aber auch die entscheidenden Körner in der Kabine geblieben zu sein. Zu viele Einzelaktionen waren möglicherweise auch die Folge von vielen anstrengenden Spielen und Aufholjagden in den vergangenen Wochen.

Dabei konnte Baskets-Coach Mathias Fischer auch in Ulm die Spielzeit wieder sehr ausgeglichen unter seinen Spielern verteilen. Einzig Florian Koch fiel mit nur etwas mehr als fünfeinhalb Minuten etwas durch das Raster. Dass Geno Lawrence schon knapp fünf Minuten vor Spielende ausgefoult war, war allerdings vermutlich nicht wirklich von Vorteil für die Bonner. Schließlich hatte der Amerikaner bis dahin schon acht direkte Korbvorlagen gegeben.

Bester Bonner Schütze in Ulm war, wie schon unter der Woche im Eurocup, Benas Veikalas. 15 Punkte markierte der Kapitän. Sein Landsmann, Tadas Klimavicius, stand mit 14 Zählern kaum nach. Ryan Brooks und Angelo Caloiaro machten je elf Punkte und auch Mickey McConnell schaffte es in den zweistelligen Bereich (10). Er gab zudem sechs Assists. Die Ausgeglichenheit im Team war also auch in Ulm wieder gegeben. Ein paar falsche Entscheidungen und ein ungewohnter Ballverlust kurz vor Spielende sorgten am Ende dafür, dass das bessere Ende dieses mal in Ulm blieb.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s