Telekom zieht Zwischenbilanz

© Sebastian Derix

Noch am Wochenende gab es bei Hunderten Nutzern zum Teil massive Ausfälle im Webangebot von Telekom Basketball. Jetzt feiert sich die Telekom für den gelungenen Start ihres Basketballangebotes. „Besser hätte Telekom Basketball nicht starten können. Wir sind sehr zufrieden“, sagt zum Beispiel der Leiter des Sportmarketings beim Bonner Unternehmen, Henning Stiegenroth. „Die Qualität der Berichterstattung überzeugt.“ Das tut sie allerdings – wenn sie denn läuft – in der Tat meistens. Vor allem, wenn man die HD-Übertragung aller Spiele mit dem zum Teil lieblosen Runterrotzen der Spiele bei Sport1 vergleicht.

Rund 40.000 Abonnenten hat das Angebot bislang. Wie viele davon von der kostenlosen Variante eines Telekom Vertrages profitieren, wurde nicht bekannt. Der Magenta Riese vom Rhein spricht von einem gelungenen Start. Nach zehn Wochen habe sowohl die HD-Übertragung, als auch das Redaktionsteam überzeugt. Um noch mehr Fans von Telekom Basketball zu überzeugen, gibt es den Beko BBL AllStar-Day am 10. Januar live, exklusiv und kostenlos für alle im Internet. Ab 20.30 Uhr gibt es das AllStar Game, vorher Zusammenfassungen von Dreier- und Dunking-Contest und vom NBBL AllStar Game. Kommentiert wird der Spaß von Michael Körner und Arne Malsch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s