Top war nur wenig

Ich hatte gehofft, nach dem TOP FOUR Wochenende einen erfreulichen Bericht zur Leistung der Telekom Baskets und ihrer Fans schreiben zu können. In Oldenburg hielt die Hoffnung allerdings nur eine Halbzeit. Danach ging es bergab. Vor allem mit der Mannschaft, aber nicht nur. Die Geschichte des Turniers ist schnell erzählt: Die Baskets begannen stark gegen schlechte Oldenburger. Nach der Pause drehte sich das Spiel komplett. Bonn bekam nichts mehr auf die Reihe und die Gastgeber holten sich den Sieg. Der Sonntag war dann nur noch ein Auslaufen, bei dem positiv anzumerken ist, dass zumindest Robin Lodders und Thomas Michel ein paar Minuten Einsatzzeit bekamen. Viele Bonner Fans waren da aber schon abgereist. Verständlich vielleicht und doch schade. Dass die Abgereisten dann zumindest nicht mehr erleben mussten, wie die Hausherren sich den Pokal schnappten, wird sie im Nachhinein in ihrer Entscheidung bestärkt haben.

Soweit, so schlecht. Hier sind noch ein paar Bilder vom Wochenende. Mal schön, mal nicht so:

 

Advertisements

Eine Antwort zu “Top war nur wenig

  1. Pingback: Bonner Linktipps am Mittwoch: Über verpasste Chance, Bereuen, Perfektsein und Wertschätzung | Bundesstadt.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s