Eine Niederlage, die Hoffnung macht?

© Sebastian Derix

Der Spaß bei den Spielen der Telekom Baskets kommt im Augenblick etwas zu kurz – vor allem bei Anhängern des Clubs. Neun Pleiten in Folge stehen inzwischen auf dem Zettel, die längste Niederlagenserie seit Gründung des Vereins. In Zeiten wie diesen ist man schon mit wenig zufrieden. Wenn schon Niederlagen als Grund zur Hoffnung herhalten müssen, dann läuft irgendetwas nicht geradeaus.

Und doch kann die Niederlage der Bonner gegen Ljubljana im Eurocup ein gewisser Mutmacher sein. Die Baskets gaben sich nicht auf, im Schlussviertel gaben sie sogar alles, um einen möglichen Sieg doch noch einzufahren. Wie es in Zeiten von Niederlagenserien aber so ist, geht dann irgend etwas schief und die aufkeimende Hoffnung wird gleich wieder begraben.

Es ist Loben auf relativ niedrigem Niveau, aber man merkte dem Team an, dass es lebt. Vor allem der Erfahrenste im Team stemmte sich mit allen Kräften gegen die Pleite. Tadas Klimavicius hatte im Gespräch mit dem General Anzeiger verkündet, sich nach jedem Ball werfen zu wollen und nichts weniger als das tat er. Folgerichtig wurde er zum besten Spieler der Partie.

Viel Luft nach oben war allerdings noch bei diversen Mitspielern des Litauers. Rotnei Clarke hatte einige gute Szenen kurz vor Spielende. Lang vor Spielende waren es dagegen sehr wenige. Michal Chylinski fehlt nach seiner Verletzung noch immer die Spritzigkeit und Jimmy McKinney wurde tatsächlich bei einem Zug zum Korb gesehen – die Aktion schien aber schnell als Missverständnis abgestempelt worden zu sein.

Der eingeschlagene Weg wird nicht der verkehrteste sein. Was fehlt ist ein echtes Erfolgserlebnis. Vielleicht können die Baskets sich das tatsächlich im Heimspiel nächste Woche gegen Oldenburg holen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s