Aufbruchsstimmung

© Sebastian Derix

1.000 Pflichtspiele in mehr als 20 Jahren Telekom Baskets – gefeiert wurde das mit einem Auswärtsspiel in Berlin, wo auch sonst? Beim ewigen Rivalen eröffneten die Bonner die neue Saison. Und das lautstark unterstützt von mehr als 300 Fans, die per Sonderzug angereist waren. Es herrscht Aufbruchsstimmung, auch im Lager der Anhänger. Und das trotz des tragischen Ausfalls von Coach Silvano Poropat und des kurzfristigen Trainerwechsels zu Predrag Krunic.

Im Spiel selbst brauchten die Baskets dann aber fast eine Halbzeit Anlaufzeit. Es passte zu Beginn noch nicht viel zusammen. Vermutlich hatten die vergangenen Tage auch bei den Spielern Spuren hinterlassen. Und doch gaben alle Vollgas – allen voran Coach Krunic. Immer wieder holte er Spieler zu sich, um ihnen kurze Anweisungen zu geben. Er agierte an der Seitenlinie, wie man es in Berlin in den vergangenen Jahren eher vor der anderen Bank gewohnt war.

Nach der Pause schienen seine Männer verstanden zu haben, was der Trainer geplant hatte. Punkt um Punkt knabberten sie vom Halbzeitrückstand ab und konnten sogar kurzfristig in Führung gehen. Dann aber kapierte Berlin, dass es auch gegen mutmaßlich verunsicherte Baskets kein Selbstläufer werden würde. Es blieb ein offenes Spiel bis kurz vor dem Ende. Auch wenn noch längst nicht alle Räder ineinander griffen, so wurde wieder einmal deutlich, dass die neuen Baskets sich nicht aufgeben. Schlussendlich ging der Sieg dennoch an Berlin (96:89).  Krunics Team zeigte aber eine Leistung, auf der man definitiv aufbauen kann.

Der Trainer zeigte sich nach dem Spiel in einigen Punkten entsprechend zufrieden: „Für ein erste Saisonspiel haben wir heute ein sehr gutes Basketballspiel gesehen. Wir sind natürlich nicht zufrieden mit der Niederlage, aber ich bin froh, wie wir bis zum Schluss gekämpft haben. Wir haben im dritten Viertel das Spiel gedreht, dann aber in den kritischen Phasen zu viele Fehler gemacht, um hier in Berlin zu gewinnen.“ Am kommenden Freitag steht das erste Heimspiel der Saison an. Dann empfangen die Baskets die Skyliners aus Frankfurt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s