Dauerkarten zählen auch für Achtelfinale

© Sebastian Derix

Zum sechsten Mal seit der Vereinsgründung haben die Telekom Baskets ein Achtelfinale eines europäischen Wettbewerbs erreicht. In der nächsten Woche startet das Duell gegen Kataja Basket aus der finnischen Stadt Joensuu. Schon heute beginnt der Vorverkauf für das Spiel am 8. Februar.

Die Auslastung des Telekom Domes ist allerdings während der diesjährigen Europapokalsaison alles andere als optimal. Um das zu ändern und auch, um denjenigen Fans, die eine Dauerkarte für die easyCreditBBL-Saison gekauft haben, ihren Dank auszudrücken, haben die Baskets sich eine Aktion ausgedacht. Zum Hinspiel des Achtelfinales im FIBA Europe-Cups haben ebenjene Dauerkarteninhaber freien Zugang zum Spiel.

Die Bundesliga-Dauerkarte gilt automatisch für den jeweils reservierten Platz. Zuschauer können – wie bei einem Bundesligaspiel – mit ihrer Dauerkarte zu den Scannern am Eingang des Telekom Dome, sie werden dann eingelassen. Die Karte ist schon jetzt für das Spiel freigeschaltet. Mehrkosten gibt es nicht, auch weitere Maßnahmen sind nicht notwendig.

Vorher steht noch das Ligaspiel gegen ALBA Berlin an. Am kommenden Sonntag kommen die Hauptstädter in den Telekom Dome. Hochball ist um 15.30 Uhr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s