Wichtiger Sieg trotz unschönem Spiel

© Sebastian Derix

Aller Anfang ist schwer. Der des Spiels der Telekom Baskets gegen Science City Jena ganz besonders. Zwar stand Ryan Thompson erstmals nach seiner Verletzung wieder im Kader. Zum Gelingen der Anfangsphase konnte er aber in keinster Weise beitragen. Seine Mannschaftskameraden ebenso wenig. Es schien, als habe die Niederlage im Europapokal doch tiefere Gräben in den Gemütern der Baskets hinterlassen. Es lief nicht viel zusammen in den ersten zehn, zwölf Minuten.

Dann ging aber ein Ruck durch die Mannschaft. Offenbar hatten die Männer von Predrag Krunic gemerkt, dass es noch die ein oder andere Aufgabe zu erledigen gab. Mit einem 20:0-Lauf brachten sie die (spärlich besetzte) Halle hinter sich, das Momentum auf ihre Seite und die Führung auch. Was folgte, war kein schönes Spiel. Aber eines, an dessen Ende die Baskets mit 72:61 einen wichtigen Sieg einfuhren.

Angeführt wurden sie einmal mehr von Josh Mayo, der 20 Punkte auflegte und acht Assists gab. Julian Gamble mit 12 Punkten und acht Rebounds und Ken Horton mit neun Zählern und elf Rebounds schrammten nur knapp an einem Double-Double vorbei.

„Jena hat uns in der Anfangsphase mit starker Verteidigung wirklich das Leben schwer gemacht“, bilanzierte Coach Krunic nach dem Spiel. „Im zweiten Viertel konnten wir dann genau die Energie aufs Feld bringen, die es braucht, um solch ein Spiel zu drehen. Vielen Dank an unsere Fans, die heute viel Geduld bewiesen und uns dennoch lautstark unterstützt haben. Die vielen Ballverluste waren ein Stück weit unserem körperlich sehr anspruchsvollen Programm der letzten Wochen mit Spielen gegen Ludwigsburg, Frankfurt und zweimal Nanterre geschuldet.“

Ist es da ein Vorteil, dass die Baskets schon am Donnerstag wieder spielen müssen? Oder ein Nachteil? Florian Koch sieht es pragmatisch: „Wir bleiben ja fast in unserem Rhythmus aus den vergangenen Wochen. Insofern war es gut, dass wir lange europäisch dabei waren. Wir brauchen unsere Routinen für die nächsten beiden Spiele kaum umzubauen.“

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s