Achtbar gekämpft

© Sebastian Derix

Dass es für die Telekom Baskets beim Auswärtsspiel in München schwierig werden würde, einen Sieg einzufahren, war schon lange vor der Partie klar. Als dann kurzfristig auch noch Kapitän Josh Mayo wegen eines Trauerfalls in der Familie ausfiel, verschwanden die Chancen auf der Rückseite des Papiers. Dennoch zeigten die verbliebenen Mannen von Coach Predrag Krunic, dass sie die Reise nach München nicht nur des Sightseeings wegen angetreten hatten. In der Anfangsphase fanden sie immer wieder Julian Gamble in Korbnähe. Dieser bereitete den Hausherren gehöriges Kopfzerbrechen.

Im Laufe der Partie übernahmen die Bayern allerdings das Heft des Handelns – und das des Punktens  gleich mit. Bis zu 21 Punkte betrug der Bonner Rückstand Mitte des dritten Viertels. Dann aber zeigten die Baskets einmal mehr, dass sie eine gehörige Portion Kampfes- und Siegeswillen ihr Eigen nennen. Kleinere Schwächephasen der Hausherren nutzten sie gnadenlos aus. Der Rückstand der Bonner schmolz – bis auf vier Punkte kamen sie wieder heran.

Am Ende setzte sich aber die Qualität der Bayern und die Tiefe ihrer Bank durch. Die Aufholjagd der Baskets hatte zuviel Kraft gekostet, dass sie noch in der Lage gewesen wären, den entscheidenden Schritt zu machen. Mit 84:72 gewannen die Münchener schlussendlich. Auf dem Papier ein erwartbares Ergebnis, aber eines, bei dem sich die Baskets sehr ordentlich verkauft hatten.

Schon am Ostermontag geht der Kampf um Platz fünf weiter. Dann müssen die Bonner in Braunschweig antreten. Josh Mayo wird dann wieder dabei sein. Die Baskets können also mit ihrem Spielmacher versuchen, die Pleite aus dem Hinspiel wett zu machen. Hochball ist um 18 Uhr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s