DiLeo und O´Shea bleiben bis 2019

Die Telekom Baskets haben sich mit Spielmacher TJ DiLeo und Co-Trainer Chris O´Shea auf eine Vertragsverlängerung geeinigt. Beide unterschrieben neue Arbeitspapiere, die bis 2019 Gültigkeit haben. Der Vertrag von Cheftrainer Predrag Krunic hatte sich schon durch das Erreichen der Playoffs verlängert. Ein erster Schritt in Richtung der erhofften Kontinuität ist damit gemacht.

„TJ war und ist eine absolute Bereicherung für die Telekom Baskets Bonn, ein einwandfreier Charakter und auf dem Feld immer da, wenn und wo er gebraucht wird“, sagte Baskets-Sportmanager Michael Wichterich zur Verlängerung. „Er ist einer der sozialen Anker innerhalb der Mannschaft gewesen und hat sich in der vergangenen Saison zu einer Führungspersönlichkeit entwickelt. Entsprechend freuen wir uns, TJ weiter als wichtigen Teil des Teams an Bord zu haben.“

Je länger die Saison dauerte, desto mehr wuchs der Guard in seine Rolle bei den Baskets hinein. Als Josh Mayo in den Playoffs ausfiel, übernahm der Deutsch-Amerikaner sogar komplett das Ruder und führte seine Mannschaft durch die beachtenswerte Serie.

Auch der neue Vertrag für den Co-Trainer war laut Wichterich verdient: „Es ist großartig, mit Chris weiterhin einen super Typen und akribischen Arbeiter in unserem Programm zu haben. Er hat sowohl in sportlich schwierigen als auch spannenden Phasen seine Professionalität und Loyalität unter Beweis gestellt. Gemeinsam mit Predrag Krunic bildet er ein sich exzellent ergänzendes Trainergespann.“

O´Shea selbst freute sich ebenfalls, weiter in Bonn arbeiten zu können: „Ich fühle mich in Bonn und bei den Telekom Baskets sehr wohl, und bedanke mich für das mir von Seiten der Vereinsführung als auch von Coach Krunic entgegengebrachte Vertrauen. Wir haben hier einen ausgezeichneten Standort, der infrastrukturell und organisatorisch auf einem sehr hohen Level ist. Dennoch glaube ich, dass wir aus unseren Möglichkeiten noch mehr herausholen können. Ich freue mich darauf, die positive Entwicklung der Mannschaft des letzten Jahres auch in Zukunft  weiter zu unterstützen und aktiv daran mitzuwirken.“

Der Co-Trainer war bereits in den vergangenen beiden Spielzeiten für die detaillierte Spielvor- und -nachbereitung als auch das Individualtraining zuständig. Diese Aufgaben wird er laut Verein auch weiter haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s