Heimsieg gegen den Dauerrivalen

Nach der bitteren Niederlage in Oldenburg unter der Woche hofften die Telekom Baskets am Sonntagnachmittag auf Wiedergutmachung. Allerdings hatten sie mit Brose Bamberg ein echtes Schwergewicht der Liga zu Gast. Noch dazu musste Capitano Josh Mayo erkrankt aussetzen.

Seine Mannschaftskameraden hatten sich deshalb eingeschworen, noch enger zusammen zu rücken. Und das funktionierte. Bonn trat mit einer eher großen Aufstellung an und versucht, diese Vorteile unter dem Korb zu nutzen – erfolgreich. Dazu kam, dass Olivier Hanlan einen Sahnetag erwischt hatte.

Hanlan machte 22 Punkte, Charles Jackson, der im Hinspiel noch gefehlt hatte, sorgte für deren 21. Auch Stefan Bircevic machte mit 18 Zählern und einer Dreierquote von 67 Prozent ein wirklich starkes Spiel. Da fiel auch nicht zu sehr ins Gewicht, dass TJ DiLeo ebenfalls gesundheitlich angeschlagen war.

Im Ergebnis heißt das, dass Bonn weiter auf dem sechsten Platz verweilt, relativ deutlich hinter Bamberg, aber nur ganz knapp vor Würzburg und Ulm, die ihre Spiele an diesem Sonntag ebenfalls gewannen. Folglich müssen die Baskets auch am kommenden Wochenende wieder punkten. Dann geht es auswärts gegen Bremerhaven.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.