Thomas Päch wird Headcoach

© Sebastian Derix

Da ist er also, der neue Cheftrainer der Telekom Baskets: Thomas Päch, aktuell noch Co-Trainer bei ALBA Berlin, wird das Amt von Interimscoach Chris O´Shea übernehmen. Päch unterschrieben einen Vertrag über zwei Jahre, mit einer beiderseitigen Option auf ein drittes Jahr.

Baskets-Präsident Wolfgang Wiedlich zeigte sich hoch erfreut über seinen neuen leitenden Angestellten: „Er ist unser Wunschkandidat, und wir sind froh, dass es geklappt hat. Wir sind uns in unserem Entscheidungsgremium einig gewesen sind, dass wir einen Neustart und einem jungen Trainer eine Chance geben wollen, der neue Impulse bringen und auch neue Wege gehen darf.“

Auch Päch freut sich auf die neue Aufgabe, die er ab dem 1. Juli angehen wird: „Ich freue mich riesig über die Möglichkeit und vor allem das Vertrauen, bei den Telekom Baskets als Cheftrainer zu starten. Bonn ist ein hervorragender Basketball-Standort mit einer der besten Hallen Deutschlands und tollen Trainingsbedingungen. Die Atmosphäre rund um den Club habe ich immer als besonders und vor allem sehr familiär wahrgenommen, mit unglaublichen Fans im Rücken. Ich freue mich sehr auf die bevorstehende Arbeit und die Aufgaben!“

Für Chris O´Shea heißt das, dass er seinen Posten als Cheftrainer wieder räumen muss. Allerdings bleibt auch er in Bonn und stellt sich weitere zwei Jahre in den Dienst der Mannschaft: „Die Entscheidung in Bonn zu bleiben war für mich sehr einfach. Der Verein, die Mitarbeiter und die Fans liegen mir am Herzen. Man spürt die Emotionen und Lust auf mehr und das passt zu mir. Die letzten vier Jahre habe ich in unserer gemeinsamen Funktion als BBL-Assistenztrainer eine sehr gute Beziehung mit Thomas aufgebaut und ich weiß, dass wir zusammen erfolgreich arbeiten werden. Ich freue mich sehr auf die kommende Saison.“

Der in San Salvador geborene und in den USA und Thailand aufgewachsene Thomas Päch war von 2010 bis 2015 Co-Trainer von Henrik Rödl beim Bundesligisten TBB Trier, bevor er in den Trainerstab von ALBA Berlin wechselte. Als ALBA sich im April 2017 von seinem Cheftrainer Ahmet Çaki trennte, wurde Päch bis Saisonende 2016/2017 das Amt des Cheftrainers übertragen, ehe er wieder auf den Assistenzposten zurückkehrte. Offizieller Amtsantritt für den designierten Baskets-Cheftrainer ist der 1. Juli. Bis dahin gilt seine Energie und Aufmerksamkeit an der Seite von Coach Aíto García Reneses dem 9. Berliner Meistertitel. Die easyCredit BBL-Finalserie FC Bayern Basketball gegen ALBA Berlin startet am Sonntag, den 16.6.2019, in München.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.