Zwei Spiele, zwei Niederlagen

© Sebastian Derix

Es war noch nicht der erhoffte Befreiungsschlag: Nach dem Auswärtssieg in Gießen fielen die Telekom Baskets in sich zusammen und unterlagen in Klaipeda fast ohne Gegenwehr. Auch beim Tabellenführer in der BBL schafften es die Bonner nicht, von Beginn an fokussiert zu sein.

Es war die beschämenste Leistung bisher, hatte Sportmanager Michael Wichterich nach dem Auswärtsspiel in der Champions League gesagt. Ein Sieg in München sei nur mit dem richtigen Mindset möglich, hieß es auf der Website des Vereins in der Ankündigung zum Auswärtsspiel beim Deutschen Meister.

Blöd, dass das Mindset wohl nicht mehr in den Bus gepasst hatte und deshalb mit der Bahn fahren musste. Denn als es in der Halle ankam, war das erste Viertel der Baskets gegen Bayern München schon gelaufen. Die Bonner lagen mit 19 Punkten hinten.

Dann jedoch schien sich das Team zu erinnern. An seine Fähigkeiten, an bisher schon gezeigte Leistungen und daran, dass es eigentlich Basketball spielen kann. Bonn holte auf, München legte einen Gang zu, Bonn konterte mit einem 19:0-Lauf.

Allerdings zeigte sich dann, dass die Bayern zum einen über die besseren Spieler verfügen. Und zum anderen, dass das fehlende Mindset vom Beginn auch zu viel Kraft gekostet hatte. Die Baskets waren nicht mehr in der Lage, entscheidend dagegen zu halten. Mit 85:93 fiel die Niederlage dennoch noch moderat aus. Es war nicht alles schlecht auf Bonner Seite.

Am Dienstag steht wieder Champions League an. Mit einem Sieg stehen die Baskets im Achtelfinale. Nach dem Hinspiel muss man sagen: Das ist möglich. Wenn das Mindset stimmt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.