Basketballerische Fastenzeit

Unter der Woche verpflichteten die Telekom Baskets mit Donald Sloan einen Guard, der über reichlich NBA-Erfahrung verfügt. Auf dem Parkett war am Sonntag nach dem Karnevalssieg aber eher Fastenzeit angesagt. Ein einziges Mal lagen die Baskets in Führung. Die meiste Zeit mussten sie einem unterschiedlich großen Rückstand hinterher laufen.

Dabei ließen sie, auch für den Geschmack von Coach Will Voigt, Einsatz und Einstellung, vor allem in der Defensive vermissen. Woran das gelegen habe, konnte sich der Trainer allerdings auch nicht erklären. Am Ende läuft es aber immer wieder darauf hinaus, dass das Selbstvertrauen trotz des Sieges noch tief im Keller des Telekom Domes wohnt.

Don Sloan machte derweil ein ordentliches Spiel. Nicht mehr, nicht weniger. Da er aber auch erst seit wenigen Einheiten im Training dabei war, war zu erwarten, dass er nicht sofort die Liga auf den Kopf stellen würde.

Weiter geht es für die Baskets schon am Mittwoch. Dann steht wieder ChampionsLeague auf dem Programm. Die Bonner sind bei AEK Athen zu Gast. Auch nicht gerade das Fallobst der Liga.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.